Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Angebotes. Mit der weiteren Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies im Browser eingesetzt werden. Weitere Informationen ...

IPSUM-Wege zu Ihren Zielen

IPSUM – Potenziale für Menschen und Unternehmen

Projekte der IPSUM-Akademie - Business Development

Verschiedene Kunden sind auf der Suche nach neuen Impulsen und intelligenten Vermarktungs-Konzepten, um mit ihren bestehenden Produkten mehr Umsatz zu generieren oder mit ihrem Marketing-Budget höhere Effekte zu erzielen.

Ein IPSUM-Weg:

  • Einen Margarine-Hersteller haben wir mit einer Knäckebrot-Marke in Kontakt gebracht und gemeinsam eine freche Cross-Selling-Kampagne entwickelt.
  • Eine Eistee-Marke und einen deutschen Sportvermarkter begleiteten wir beim Aufbau einer Event-Tour durch Deutschland.
  • Mit einem Kaffee-Giganten und einer führenden Kaffeehaus-Kette entwickelten wir neue Vertriebswege und Produktinnovationen.

Synergien schaffenPotenziale fuer KooperationenStaerken verbinden

Der IPSUM-Weg dabei ist es immer wieder, Logik und Intuition in den Dialog zu führen: was ist das unternehmerische Ziel? Welche spannenden und ungewöhnlichen Wege zu seiner Erreichung könnte es geben?

Wir haben Unternehmen bei der Entwicklung und Konsolidierung ihrer Produkt-Portfolios unterstützt. Dabei stand jeweils die Frage im Raum, wie das Potenzial der bestehenden Marken-Produkt-Matrix der Unternehmen in ein profitables und für die Kunden attraktives Angebot entwickelt werden kann.

Ein IPSUM-Weg:

So unterschiedlich die Industrien auch sein mögen, für die wir gearbeitet haben, so einfach die zugrundeliegende Erfolgsformel: eliminiere alle für Kunden nutzlose Komplexität und verwende die freiwerdenden Ressourcen, um Deinen Kunden stattdessen neue attraktive Ideen anzubieten.

strukturieren vereinfachenPotenziale finden

Dies auf den Weg zu bringen, benötigt viel Analyse, Kreativität und Überzeugungsarbeit, eben den IPSUM-Weg: er funktionierte z.B. sowohl bei einem Batteriehersteller, als auch bei einem Kaffee-Produzenten.

Der Vertriebs-Geschäftsführer eines US-amerikanischen Automobilzulieferers beauftrage uns mit der Planung, Organisation und Moderation eines Teils der Jahresabschluss-Veranstaltung. Hierbei sollte das gegenseitige Verständnis für die Abhängigkeiten und gemeinsamen Herausforderungen einzelner Funktionsbereiche verbessert werden.

Ein IPSUM-Weg:

Im Gespräch mit Mitarbeitern erarbeiteten wir die zentralen Herausforderungen bei der abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit. Hieraus entstand die Idee, ein von Mitarbeitern selbst entwickeltes Unternehmens-Planspiel einzusetzen.

Erkenntnisse     Potenzialsuche

Dieses Spiel nutzen wir als Augenöffner und Ausgangspunkt für einen von uns moderierten Workshop mit ca. 80 Teilnehmern. 2 konkrete Ergebnisse der sehr offenen und fruchtbaren Diskussion wurden unmittelbar im Unternehmen erfolgreich umgesetzt.

Aufgrund der erfolgreichen Zusammenarbeit im Vorjahr beauftragte uns der Vertriebs-Geschäftsführer mit der gesamten Organisation und Durchführung der jährlichen internationalen Sales Conference. In einer Phase einschneidender organisatorischer Veränderungen sollte die 2-tägige Veranstaltung neben einem umfangreichen Informationsaustausch auch ein neues Wir-Gefühl initiieren.

Ein IPSUM-Weg:

Wir buchten für die Teilnehmer ein idyllisches Hotel-Camp in der Lüneburger Heide, um eine Befreiung aus der alltäglichen Büro- und Meeting-Kultur zu ermöglichen. Für Freiraum sorgte eine überdimensionale Meeting-Halle mitten in der Natur in der am ersten Tag auch der Ergebnis-Austausch der teilnehmenden Business Units stattfand.

Für den zweiten Tag hatten wir einen See gemietet, an dem die ca, 120 Teilnehmer in Gruppen Flösse bauen und sich gegenseitig mit Erkenntnissen und Tipps unterstützen sollten. Emotionaler Abschluss war das Wassern und Vertäuen aller Flösse zu einer gigantischen schwimmenden Insel und das Heben eines Schatzes als Symbol der zukünftig nur gemeinsam zu erringenden Erfolge.

Organisationseinheitzuversichtliches TeamEs geht losTeamwork geschafftInformationsaustauschKraft tankenDas grosse FinaleSymbol des Neuanfangsdann entsteht Uebermut

Die eindrucksvollen und emotionalen Bilder der Veranstaltung wurden in einem professionellen Video dokumentiert, um die Reichweite der Botschaft in der gesamten Organisation zu erhöhen.

Die Marketing-Leitung einer großen deutschen Food-Marke beauftragte uns, ihr Team bei einem Marken-Positionierungs-Workshop zu begleiten. Dabei sollte ein bestehendes Positionierungsmodell genutzt werden, um neue Potenziale für die Marke zu schaffen.

Ein IPSUM-Weg:

Wir aktivierten im Wechsel das analytische und kreative Denken des Marken-Teams: in einem moderierten Workshop sammelten und bewerteten wir zunächst die bisherigen Positionierungs-Ansätze. Die sich daraus ergebenden Potenziale aktivierten wir anschließend an einem Off-site Tag, an dem das Team die bisherigen Grenzen seiner Marke sprengte und inspiriert durch spielerische Interventionen und den Einsatz kreativer Techniken neue Wachstumsmöglichkeiten entdeckte.

Anfang aller KreativitatPositionierungsmodellTheorie der MarkeGruppen und AspekteZwischenergebnisseBilder-1000 Worte

Diese Potenziale bewertete und selektierte das Team in einem weiteren von uns durchgeführten Workshop. Die Ergebnisse beeinflussten die neue Markenpositionierung.