IPSUM-Wege zu Ihren Zielen

IPSUM – Potenziale für Menschen und Unternehmen

Menschen mit direkter Führungsverantwortung oder Teamleitungsfunktion fragen uns häufig nach dem goldenen Schlüssel zum Führungserfolg. Manche spielen im wahren Sinn des Wortes eine Führungsrolle, was sie viel Kraft kostet, andere möchten besser verstehen, worin ihre derzeitigen Stärken als Führungspersönlichkeit bestehen und an welchen Verhaltensweisen sie arbeiten sollten, um für sich und ihre Kollegen erfreulich und erfolgreich zu führen.

Ein IPSUM-Weg:

Wir haben 2002 unser erstes eigenes Trainingskonzept für diese Frage entwickelt: In speziellen Übungsaufgaben mit einem Pferd als Trainingspartner werden wir Ihnen überraschende Erfahrungen und Beobachtungen über Ihr eigenes Führungsverhalten ermöglichen. Gemeinsam reflektieren wir Ihr Führungsverhalten anhand von Videoaufnahmen. Sie bestimmen danach, woran Sie gerne weiterarbeiten möchten und kommen so Ihrem Führungserfolg mit authentischem Verhalten Schritt für Schritt näher.

KontaktaufnahmePferd zum Folgen bringenDistanz und NaeheFrust und ErfolgserlebnisseTagesabschlussVeranstaltung

Warum arbeiten wir mit Pferden? Sie wirken wie ein Persönlichkeitsspiegel auf menschliches (Führungs-)Verhalten - unmittelbar, ehrlich und frei von Vorurteilen und sozialer Erwünschtheit. Mehr zu unserem Angebot Authentisch Führen.

Ein weltweit führender Nahrungsmittel-Konzern beauftragte uns mit der Entwicklung und Umsetzung eines konzeptionellen Rahmens für die Marketing-Trainings von ca. 700 Managern ihrer europäischen Marken-Teams. Ziel war eine hohe emotionale Lernbereitschaft der Teilnehmer und eine nachhaltige Umsetzung der vermittelten Lerninhalte in der täglichen Arbeit.

Ein IPSUM-Weg:

Wir organisierten und führten in einem Zeitraum von 2 Jahren über 20 Trainings in ausgewählten europäischen Locations durch, welche den Trainern und Teilnehmern ein inspirierendes Umfeld zum Vermitteln, Lernen und Entdecken boten. Begleitend entwickelten wir ein Rahmenprogramm für Lernpausen und gemeinsame (Kamin-)Abende, welches den Netzwerk-Gedanken des Unternehmens aufgriff, einen Erfahrungsaustausch der Teilnehmer und zusätzlich die Reflexion der Lerninhalte des Tages anregte.

neuen Ideen eine ChanceNeue Ziele im BlickRhythmus der GruppeReflektion und Netzwerkenneue Potenziale

Durch unseren Ansatz stiegen die Kursbewertungen der Teilnehmer und die Neuanmeldungen zu den Veranstaltungen signifikant.

Eine bekannte Musical Company setzt Führungskräfte als In-house-Trainer für grundlegende fachliche Themen ein. Wir wurden gebeten, ein Jahres-Abschluss-Incentive für diese Führungskräfte zu organisieren und durchzuführen, verbunden mit einem Qualifizierungselement für ihre Rolle als Trainer.

Ein IPSUM-Weg:

Wir entwickelten zwei Erlebnistage zum Thema „situative Führung" in unserer Akademie, dem IPSUM-Ausbildungszentrum in der Nordheide. In einem von uns entwickelten Führungstraining mit Pferden entdeckten die Teilnehmer/innen an mehreren Erlebnis-Stationen sowohl überraschende Facetten ihres Führungsverhaltens als auch bekannte Verhaltensmuster.

Wer fuehrtFuehrung uebernommenaufeinander konzentriertAbschlussfeierkommunikativ

Angeleitet durch unsere IPSUM-Coaches und unter Verwendung individueller Video-Analysen stellten die Teilnehmer/innen anschließend den Bezug zu ihrem Arbeitsalltag her und entwickelten Handlungsoptionen als Führungskräfte und als Trainer. Ein entspanntes BBQ gab danach Raum zum Austausch und um den eigenen Gefühlen und Gedanken in Ruhe nachzugehen.

Zahlreiche Kunden haben uns beauftragt, team-bildenden Veranstaltungen zu entwickeln, die sich modular in laufende Trainingsprogramme (z.B. als Halbtages-Veranstaltungen) einbauen lassen.

Ein IPSUM-Weg:

Ein Beispiel für unsere eindrückliche und nachhaltige Umsetzung von Lernerfahrungen ist unsere Team Challenge „Beast against Machine", ein Rennen zwischen Pferdekutsche und Traktor.
Bei diesem Rennen sind alle Gewinner: die mit unseren eigenen Pferden, Kutschen und Traktoren durchgeführte Team-Challenge setzt bei vielen Teilnehmern große Energie und Emotionen frei, offenbart gleichzeitig aber auch Stärken und Defizite im Team-Verhalten. Diese Beobachtungen bearbeiten wir auf Wunsch mit den Teilnehmern in Feedback-Gesprächen.

Team ChallengeTechnische EinweisungSeminarpferdeSicherheitseinweisungSnacksZeitnahmeVoller EinsatzTeam TraktorNachbesprechungKutsche oder Traktor

Die Eindrücke von „Beast against Machine" sind so intensiv, dass wir häufig mit den Teilnehmern noch lange nach Ende der offiziellen Veranstaltung beim Grillen zusammen sitzen. Eine Gruppe war so beeindruckt, dass sie noch eine Nacht in Zelten auf unserem Gelände verbracht hat.

Ein multinationales, inhabergeführtes Unternehmen im Werkzeugbau wünschte sich einen stärkeren Zusammenhalt der Abteilung „Kommunikation". Es mangelte – nach Aussage der Leitung – am Teamverständnis und an der Kommunikationskultur in der Abteilung. Sowohl Mitarbeiter anderer Abteilungen als auch externe Kunden bekämen dies zu spüren und folglich trafen erste Beschwerden bei der Unternehmensleitung ein.

Ein IPSUM-Weg:

Auf Basis von Vorgesprächen mit der Abteilung „Kommunikation", mit Mitarbeitern anderer Abteilungen sowie zentralen Führungskräften und externen Kunden entwickelten wir einen IPSUM-Weg: Ein Training-Coaching-Training Konzept, das seine Umsetzung sowohl außerhalb der Kundenbüros (in diesem Falle konnten wir die IPSUM Akademie nutzen), als auch vor Ort im Unternehmen fand: In der inspirierenden Umgebung des Schulgartens haben wir eine gemeinsame Vision für die Abteilung erarbeitet, „Spielregeln" für die Zusammenarbeit aufgestellt, eine feedback-Kultur entwickelt und ein gemeinsames Verständnis für die Arbeit als Team und zu den Schnittstellen nach innen und außen etabliert.

LernspielTeam-LoesungNachbesprechungHerausforderungenTeam-MitgliederLerntransferErlebnislernenDISC-Model

In Einzel- und Teamcoachings vor Ort im Unternehmen begleitete IPSUM das Team bei der Umsetzung der erarbeiteten Elemente in den betrieblichen Alltag. Der Erfolg des Projekts spiegelt sich in der kontinuierlich steigenden Wertschätzung, die sich aus Kundenfeedbacks und Ergebnissen der internen Mitarbeiterbefragung ableiten lässt.