Woran wir arbeiten,
             was uns bewegt

IPSUM – Potenziale für Menschen und Unternehmen

Der 1.April ist Gründungs-Jahrestag der IPSUM Personal- und Unternehmensentwicklung – kein Scherz! Zu diesem Anlass kamen über 60 geladene Gäste, um gemeinsam mit dem IPSUM-Team auf dem Hof im Schulgarten, dem IPSUM-Standort in der Nordheide, zu feiern.

IPSUM Jubilaeum 01IPSUM Jubilaeum 02IPSUM Jubilaeum 03IPSUM Jubilaeum 04IPSUM Jubilaeum 05

Ziel war neben Spaß und Geselligkeit auch das Kennenlernen und der fachliche Austausch unterschiedlichster Persönlichkeiten aus Industrie, Hochschulen, Beratungs- und Bildungsunternehmen.
Das Beisammensein wurde abgerundet durch Gesangs- und Showeinlagen, u.a. von der Reitgruppe Caroussel Iberico und der Sängerin Mirja Rothschädl.

IPSUM Jubilaeum 06IPSUM Jubilaeum 07IPSUM Jubilaeum 08IPSUM Jubilaeum 09IPSUM Jubilaeum 10

Wir sind sehr gespannt, welche neuen Ideen und Initiativen in dieser Nacht entstanden sind ...
Prof. Dr. Birgit Vock-Wannewitz & Marcus Vock

 

MarkenaufstellungVor kurzem tauschte ich mich mit Ulrich Cremer aus, der in seinem 2013 im Campus-Verlag erschienenen Buch „Markenaufstellung" detailliert Auskunft über diese spannende Methode gibt. Er beschreibt Markenaufstellung als ein Visualisierungs- und Analyseinstrument, das Markenverantwortlichen eine Entscheidungshilfe bietet, ihnen die Klärung von Optionen erleichtert und durch Perspektivenwechsel mitunter die Augen für Übersehenes oder Vernachlässigtes öffnet.

Sie macht Lösungen erfahrbar und fördert so die erfolgreiche Umsetzung.

Weil die Markenaufstellung ein Workshop-Format ist, das Logik und Analytik mit der manchmal vernachlässigten Intuition und dem Unterbewussten in Verbindung bringt, steht sie unserem IPSUM-Weg nahe. Deshalb werden wir mit Ulrich Cremer zusammenarbeiten und Markenaufstellungen in IPSUM-Workshops einbauen, um ungenutzte Potenziale im Marketing oder Vertrieb zu aktivieren.

Mehr zur Markenaufstellung finden Sie unter www.copperconsulting.de.
Marcus Vock

Aktuell-3sNachdem mich bereits das erste Jahr des Curriculums am Institut für systemische Beratung (isb) in Wiesloch (www.systemische-professionalitaet.de) überzeugt hat, nehme ich auch am zweiten Curriculum-Jahr teil.

Während es im ersten Teil vor allem um Kernkompetenzen der systemischen Organisationsentwicklung ging, werden die von uns erworbenen Kompetenzen nun unter dem Titel „Systemische Organisationsentwicklung und Change Management" vertieft und wir werden lernen, wie wir Veränderungsprozesse in Organisationen professionell und effizient „in Szene setzen" können.

Darauf freue ich mich!
Prof. Dr. Birgit Vock-Wannewitz