Woran wir arbeiten,
             was uns bewegt

IPSUM – Potenziale für Menschen und Unternehmen

Als Kooperationspartner eines Trainingsunternehmens hatten wir das Vergnügen, eine Serie von lebendigen und aufrüttelnden Tages-Workshops mit jeweils 60-80 deutschen Führungskräften eines großen internationalen Versicherers durchzuführen.

Professionelle logistische und personelle Betreuung seitens des Kunden machte die Vermittlung der neuen Führungsgrundsätze zu einem einprägsamen und gerne weitererzählten Erlebnis für alle Beteiligten – so geht einbeziehende Führungsentwicklung im großen Stil!

Führungsmethoden für Marktleiter - DiagrammDie Personalentwicklung eines alteingesessenen mittelständischen Lebensmittel-Filialisten beauftragte uns mit der Konzeption und Umsetzung eines Führungsprogramms für ihre Marktleiter. Ausgangspunkt war die Erkenntnis, dass deren Führungsverhalten zentralen Einfluss auf betriebswirtschaftliche Kenngrößen wie Inventurdifferenzen und Fehlzeiten beim Personal hat.

In einem 3-monatigen modularen Programm aus Workshops, Coaching-Gesprächen und Anwendungseinheiten in den Märkten entstanden sowohl ein verändertes Führungsbewusstsein als auch viele (teilweise bereits umgesetzte) Ideen zur Verbesserung der Zusammenarbeit und Marktorganisation. Wir stehen in engem Austausch und denken über die nächsten möglichen Schritte nach ...

Schon länger planen wir einen Seminarbereich, von dem aus wir mit Blick auf die Wiesen, den Wald und unsere offene Arbeitshalle die Verbindung von Lernen, kreativ-sein und sich von der Natur inspirieren lassen noch besser umsetzen können. Jetzt haben wir es angepackt und die ersten Schritte umgesetzt: eine Wärmedämmung nach dem aktuellen Stand der Technik und dabei die rustikale Atmosphäre des Dachstocks beibehalten.

Ausbau des Seminarbereich 1Ausbau des Seminarbereich 2Ausbau des Seminarbereich 3

Gleichzeitig wurden große bodentiefe Panorama-Fenster in das Dach eingebaut, um auch im Sitzen einen freien Blick in die Natur zu haben und vor allem bei schlechtem Wetter geschützt und konzentriert die Seminararbeit mit unseren Pferden in der Halle beobachten und diskutieren zu können. Und es geht weiter ...